Freitag, 24. Februar 2017

Rezension: Der einzige Brief von Judith Lennox

Titel: Der einzige Brief

Autorin: Judith Lennox

Übersetzerin: Mechtild Sandberg

Verlag: Piper Taschenbuch

Seitenzahl: 592

ISBN-10: 3492309879

ISBN-13: 978-3492309875

Preis: 11,00 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Nach dem Tod ihres Mannes verlässt Bess Indien, um sich in ihrer Heimat Schottland ein neues Leben aufzubauen. Ihren kleinen Sohn Frazer lässt sie schweren Herzens bei ihrer Schwiegermutter zurück – mit dem Plan, ihn bald nachzuholen. In den Wirren des Ersten Weltkriegs entschließt Bess sich zu einer zweiten Ehe und lernt noch einmal zu lieben. Unermüdlich schreibt sie Briefe nach Indien, die alle unbeantwortet bleiben. Bis es Jahre später an ihrer Tür klopft. Unvermittelt steht Bess dem inzwischen erwachsenen Frazer gegenüber. Doch das langersehnte Wiedersehen mit ihrem Sohn verläuft anders als erwartet …

 

Donnerstag, 23. Februar 2017

Rezension: Dark Web von Veit Etzold

 

Titel: Dark Web 

Autor: Veit Etzold

Verlag: Droemer TB

Seitenzahl: 592

ISBN-10: 342630550X

ISBN-13: 978-3426305508

Preis: 9,99 Euro 









Inhalt: 

Eine Cyber-Ermittlerin, ein Online-Broker und eine neue, gigantische Suchmaschine agieren im Zentrum dieses hochrealistischen Thrillers über Cyber-Terrorismus.

Die Suchmaschine. Mit Holos hat Europa endlich sein eigenes Google. Was niemand weiß: Die Datenkrake, die von Politikern, Promis und Presse bejubelt wird, verfügt über gefährlich viel Geld und hochsensible Daten – und ihre Ursprünge liegen in einem geheimen Forschungskomplex.

Oliver Winter. Als dem Daytrader wegen mies laufender Börsengeschäfte das Wasser bis zum Hals steht, stürzt er sich ins DARK WEB. Hier dealt er mit illegalen Waren. Sein Problem: Bald schon soll Oliver für ein russisches Mafia-Kartell nicht nur Drogen und Waffen verkaufen, sondern auch Menschen. Darunter sogenannte Dolls, Frauen, die durch Amputationen und Gehirnwäsche zu reinen Objekten wurden.

 

Mittwoch, 22. Februar 2017

Kurzrezension: Geheimzutat Liebe von Poppy J. Anderson

Titel: Geheimzutat Liebe

Band: 1 von ?

Autorin: Poppy J. Anderson

Verlag: Bastei Lübbe Taschenbuch

Seitenzahl: 384

ISBN-10: 3404174682

ISBN-13: 978-3404174683

Preis: 12,90 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Eine Prise davon macht jedes Essen besser - Geheimzutat Liebe

Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel - doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?

Der erste Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe "Taste of Love" von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.

 

Rezension: Die Perlenfrauen von Katie Agnew

Titel: Die Perlenfrauen 

Autorin: Katie Agnew

Übersetzer: Jens Plassmann

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 560

ISBN-10: 3453420292

ISBN-13: 978-3453420298

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Manchmal muss man alte Wunden öffnen, um sein Glück zu finden
Zu ihrem 18. Geburtstag bekam die Schauspielerin Tilly Beaumont 1947 eine atemberaubend schöne Halskette geschenkt. Das Schmuckstück begleitete sie durch ihre ruhmreiche Karriere hindurch und zierte ihren Hals auf den glamourösesten Partys – bis sie auf einmal spurlos verschwand. Jahre später bittet Tilly ihr Enkelin Sophia, die Kette zu finden. Sophia hat gerade schmerzlich erfahren, dass man mit gutem Aussehen und dolce vita allein keine Rechnungen bezahlen kann. Die wertvolle Perlenkette könnte nun einige ihrer Probleme lösen. Aber was sind die eigentlichen Gründe für Tillys Auftrag? Und wie soll Sophia ein Erbstück finden, das sie noch nie gesehen hat? 

 

Dienstag, 21. Februar 2017

Rezension: Dear Amy von Helen Callaghan

Titel: Dear Amy

Autorin: Helen Callaghan

Übersetzerin: Heike Reissig

Verlag: Knaur 

Seitenzahl: 400 

ISBN-10: 3426654202

ISBN-13: 978-3426654200

Preis: 14,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Die Opfer: 15 Jahre jung und verschwunden, für immer
Der Täter: zu allem fähig und niemals zufrieden
Die Erzählerin: psychisch labil und höchst unzuverlässig ...

Die Lehrerin Margot Lewis ist extrem beunruhigt, als ein 15-jähriges Mädchen aus ihrer Klasse verschwindet. Sie ist überzeugt, dass Katie entführt wurde, auch wenn die Polizei dafür noch keinerlei Beweise hat. Dann erhält Margot, die nebenbei die Ratgeber-Kolumne „Dear Amy“ führt, einen unheimlichen Brief: Darin fleht ein Mädchen um Hilfe, das vor 15 Jahren spurlos verschwand. Ein Graphologe bestätigt die Echtheit des Briefes – und dass er nagelneu ist.
Margot, deren Gemütszustand sich rapide verschlechtert, verbeißt sich regelrecht in die Fälle, will unbedingt helfen. Doch was verschweigt sie selbst?

 

Neuzugänge im Februar 2017 # 2

Hallo ihr Lieben, 

heute habe ich mal wieder ein paar Bilder von meinen Neuzugängen der letzten Zeit für euch! Ich bin total happy mit diesen vielversprechenden Geschichten und finde, dass es eine ganz tolle Mischung geworden ist! Nun bräuchte ich dann nur noch ein bisschen mehr Lesezeit;-) 

Welche Bücher sind bei euch in der letzten Zeit eingezogen? Kennt ihr schon manche meiner Neuzugänge? Ich freu mich auf eure Kommentare! 

Liebe Grüße, Petra

 

Montag, 20. Februar 2017

Rezension: Der König der Tiere von Jürgen von der Lippe

 

Titel: Der König der Tiere 

Autor: Jürgen von der Lippe

Verlag: Knaus

Seitenzahl: 224

ISBN-10: 3813507300

ISBN-13: 978-3813507300

Preis: 16,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Blödsinn meets Tiefsinn – ein brillanter Spagat wie ihn nur Jürgen von der Lippe beherrscht
Jürgen von der Lippes Humor ist Kult – bei Lesern und Zuhörern. Und weils so schön war mit den „Balladen“, gibt es jetzt über 60 brandneue Geschichten: zum Lachen, Schmunzeln und gepflegten Sinnieren. In ihnen kombiniert der Autor Kalauer und Witze mit Philosophie und Sprachkritik und erzählt ebenso lustig wie hinterlistig von Kampf der Geschlechter, vom lieben Gott und der heilen wie unheilen Welt.