Mittwoch, 11. Dezember 2013

Rezension: Der Nachtwandler

       Titel: Der Nachtwandler
       

       Autor: Sebastian Fitzek

       Verlag: Knaur TB

       Seitenzahl: 320

       ISBN-10:  3426503743

       ISBN-13:  978-3426503744

       Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Inhalt:

In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein - doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung. Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn – und als er am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit … 

 

Meine Meinung:

Fitzeks " Der Nachtwandler" ist ein Thriller, der mir das Einschlafen ein paar Mal erschwert hat. Besonders am Ende wartet der Autor mit einem Knaller auf, der für meinen Geschmack allerdings ein wenig zu abgehoben ist. Mir ist es teilweise schwer gefallen die Wach- und Schlafzustände herauszufinden unter denen die Hauptperson Leon Nader leidet.Zudem waren mir die teilweise zu schnell aufeinander folgenden grausigen Szenen zu gehäuft und haben so die Spannung für mich gedämpft. Zuviel Input, bei dem mir vorallem der rote Faden gefehlt hat.Die psychologischen Aspekte sind hingegen wieder sehr gut ausgearbeitet, was mir gut gefallen hat. 

In meinen Augen nicht der beste Fitzek Psychothriller, aber es lohnt sich aufgrund der spannenden Thematik auf jeden Fall reinzulesen.

 

Kommentare:

  1. Huhu
    Habe es auch gelesen und manches konnte ich auch nicht immer nachvollziehen.War schon manchmal sehr verwirrent für mich.
    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass es nicht nur mir so ging;-) Aber ansonsten mag ich Fitzek sehr.
      Lieben Gruss Petra

      Löschen
  2. Mich hat das auch teilweise total verwirrt und ich musste ab und an zurück blättern um noch einmal zu schauen ob er jetzt wach ist oder schläft :) Das Ende hat mir auch nicht so gefallen...irgendwie habe ich da anderes erwartet.

    LG
    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anika,
      ja das Ende fand ich auch ein bisschen zu abgedreht, kam sehr unrealistisch rüber, leider.
      Lg Petra

      Löschen