Montag, 13. Januar 2014

Rezension: Kein Ort ohne dich


Titel: Kein Ort ohne dich

 

Autor: Nicholas Sparks

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 544

ISBN-10: 3453268393

ISBN-13: 978-3453268395

Preis: 19,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Wenn die große Liebe verloren scheint...
Der 91-jährige Ira steht nach einem schweren Unfall an der Schwelle des Todes. Nur die Erinnerungen an seine verstorbene Frau Ruth halten ihn am Leben. Währenddessen kämpfen Sophia und Luke, ein junges Paar, um ihre Liebe. Sie sind so verschieden, dass eine gemeinsame Zukunft kaum vorstellbar ist. Können sich die beiden Generationen gegenseitig retten?

Nach einem schweren Unfall auf einer einsamen Straße schwebt der 91-jährige Ira zwischen Leben und Tod. In seinen Halluzinationen erscheint ihm seine verstorbene Frau Ruth, und gemeinsam erinnern sie sich an die großen Stationen in ihrem dramatischen, aber auch sehr glücklichen Eheleben. Parallel wird die romantische Liebesgeschichte eines jungen Paares erzählt: Eher gegen ihren Willen hat sich die Studentin Sophia in den sympathischen Rodeoreiter Luke verliebt. Denn wie soll eine gemeinsame Zukunft zwischen einer weltoffenen Kunsthistorikerin und einem provinziellen Rancher funktionieren, der auf wilden Bullen reitend Kopf und Kragen riskiert? Doch dann treffen die Liebenden der unterschiedlichen Generationen an einem schicksalhaften Tag aufeinander, und plötzlich gibt es neue Hoffnung...
  

Meine Meinung: 

In "Kein Ort ohne dich" erzählt Nicholas Sparks zwei wunderschöne, emotionale Geschichten. 

Zum einen sind dort  die Studentin Sophia und der Rodeoreiter Luke, zwei junge Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Luke lebt mit seiner Mutter auf einer Ranch und verdient sein Geld als Bullenreiter. Nach einem Unfall vor einigen Jahren geht er mit jedem Ritt ein bedrohliches Risiko ein, was zu Streitereien mit seiner Mutter führt. Es zeigt sich, dass Luke aus Schuldgefühlen sein Geld beim Bullenreiten verdient, da seine Mutter durch seine hohen Krankenhausrechnungen Schulden gemacht hat. Auf der anderen Seite ist Sophia, sie studiert und hat ihre Eltern, die sie unterstützen. Aber auch Sophia hat schon Leid erfahren, kurz bevor sie Luke kennenlernt hat sie sich von ihrem Freund getrennt, der sie mehrfach betrogen hatte. Sophia und Luke sind mir beide auf ihre Art sympathisch und ergänzen sich, trotz ihrer Unterschiede, meiner Meinung nach, sehr gut. 

Auf der anderen Seite steht die Geschichte von Ira. Dieser wunderbare Mann erinnert sich während er eingeschneit nach einem Autounfall in seinem Auto festsitz an die Stationen seines Lebens. Ein besonders großen Teil spielt dabei seine verstorbene Ehefrau Ruth, die er über alles geliebt hat. Iras Biografie ist beeindruckend und emotional, denn dieser 91-jährige Mann hat einige Schicksalsschläge verkraften müssen. 

Nicholas Sparks ist nicht umsonst einer meiner Lieblingsautoren und mit "Kein Ort ohne dich" erzählt er eine Geschichte, die mich öfters zum Weinen gebracht hat, aber auch zum Lachen, denn er gibt Ira einen wunderbaren Humor mit. Besonders schön und finde ich auch das sich am Ende die Wege von Luke und Sophia mit dem Weg von Ira kreuzen. Meiner Meinung nach ist dies eines der schönsten Bücher von Nicholas Sparks.

 

Gelesen für die ultimative ABC Challenge.

 

 


Kommentare:

  1. Oh ich liebe dieses Buch. Toller Post :)

    http://thefashionarmour.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich:-) Ich finde es auch super klasse. Lg Petra

      Löschen