Donnerstag, 30. Januar 2014

Rezension: Was sie nicht weiß


Titel: Was sie nicht weiß

 

AutorIn: Simone van der Vlugt

Verlag: Diana Verlag

Seitenzahl: 304

ISBN-10:  3453291514

ISBN-13: 978-3453291515

Preis: 12,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

An einem Seeufer bei Alkmaar wird die grausam zugerichtete Leiche eines jungen Mannes gefunden. Davids Tod: ein Racheakt. Welches Detail ihrer gemeinsamen Jugend mit dem Opfer will die Malerin Maaike um jeden Preis verheimlichen? Ein Hinweis führt zu einer gewissen Tamara. Von einer Frau dieses Namens aber fehlt jede Spur – und dennoch ist sie immer da …

 

Meine Meinung:

" Was sie nicht weiß" ist das erste Buch, welches ich von Simone van der Vlugt gelesen habe. Das Cover gefällt mir sehr gut und wenn man das Buch weiterliest passt es auch sehr gut zur Handlung. Die Geschichte ist zuerst ein bisschen zäh und das ändert sich auch leider im Verlauf nicht so wirklich. Eine übel zugerichtete männliche Leiche, deren Verstümmelung auf einen Racheakt hindeutet, was es letztendlich auch ist. Ich, als Leserin, konnte mir leider sehr schnell denken, auf wen es als Täter hinausläuft, was die Spannung doch sehr gemindert hat. 

Das Privatleben der Ermittlerin Lois Elzinga ist mir ein bisschen zu konstruiert und ein wenig langweilig beschrieben. 

Das Einzige was dieses Buch für mich ein bisschen besser gemacht hat, waren die psychologischen Aspekte, die aber auch ein wenig überzogen dargestellt wurden. 

Alles in allem schade, daher nur drei Rosen von mir.

 


 



Gelesen für Manus Querbeetcover Challenge 2014.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen