Sonntag, 23. März 2014

Rezension: Das Huhn, das vom Fliegen träumte


Titel: Das Huhn, das vom Fliegen träumte

 

AutorIn: Sun-Mi Hwang

Verlag: Kein&Aber Verlag 

Seitenzahl: 160

ISBN-10: 3036956999

ISBN-13: 978-3036956992

Preis: 14,90 Euro

Dieses Buch kaufen? *Klick Hier*

 

 

Vielen Dank für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars an Blogg dein Buch *Klick* und den Kein&Aber Verlag *Klick*

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Gelangweilt von ihrem monotonen Dasein, bricht die Legehenne Sprosse eines Tages aus ihrem Gehege aus. Doch das Leben in Freiheit ist viel härter und unbarmherziger, als sie es sich vorgestellt hat. Bis sie in einem verlassenen Nest ein Ei findet und neue Hoffnung schöpft: Die Freiheit birgt nämlich auch das größte Glück. Eine wunderschöne Geschichte über das Träumen und die Liebe - und den Mut, sein Leben in die eigene Hand zu nehmen.

 

 

Meine Meinung: 

Als ich den Inhalt dieses Buches gelesen habe war mir klar, dass ich es unbedingt lesen möchte. Und der Eindruck hat sich nach der Lektüre der Geschichte noch verbessert. Ich muss sagen, dass die Geschichte von Sprosse, der Legehenne, als Protagonistin, einfach bezaubernd ist. Schon die Idee fand ich super und ich hätte nicht soviel Potenzial erwartet, wie es letztendlich war. 

 

Sprosse ist zu Beginn der Geschichte deprimiert. Sie ist eine Legehenne und kann keine Eier mehr legen, was dazu führt, dass das Bauernpaar sie mit anderen Hennen keulen will. Durch die Unterstützung einer Ente namens Streuner schafft sie es aus dem Loch des Todes und sogar vor dem Wiesel zu flüchten. Aber leider erfüllt sich Sprosses Traum, mit den anderen Tieren auf dem Hof, frei zu leben nicht, denn sie wollen sie nicht akzeptieren und dadurch ist sie sehr bald auf sich allein gestellt. Als Sprosse auf der Suche nach Schutz vor dem Wiesel auf ein verstecktes Nest mit einem Ei stösst, scheint sich ihr größter Traum zu erfüllen, ein Ei auszubrüten und ein Kind großzuziehen...

 

"Das Huhn, das vom Fliegen träumte" ist eine schöne Geschichte, die sehr viele Denkanstösse liefert. Ich finde es auch toll, dass die Autorin Sprosse als Protagonistin erkoren hat, sie ist ein super Charakter. Durch Sprosses Erlebnisse kann man auch nachdenklich werden, zB bei der Ausgrenzung durch die anderen Tiere im Hof, das gibt es unter den Menschen ja leider auch allzu häufig. Auch das Thema Freundschaft ist ein wichtiger Teil in dem Buch und ist durch die Freundschaft zwischen Sprosse und Streuner toll dargestellt. Ein anderes wichtiges Thema in diesem schönen Buch ist die Liebe und die Frage der Zugehörigkeit. Kann man nur irgendwo dazugehören, wenn man sich äußerlich gleich ist? Diese und andere Fragen stellt sich Sprosse in diesem außergewöhnlichen Buch.

 

 

Kommentare:

  1. Hey =)
    Das Buch klingt interessant und deine Rezi ist toll =)
    Ich denke trotzdem nicht das ich es lesen werde. Freut mich das es dir so gut gefallen hat =)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny. Dankeschön:-) Freut mich, dass dir die Rezi gefallen hat. Lg Petra

      Löschen
  2. Das Buch klingt außergewöhnlich und schön. Tolle Rezi :) Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Emme. Ich fand es auch echt toll. Lg Petra

      Löschen
  3. Ich glaube das könnte auch ein Buch für mich sein =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Bin gerade über bloggdeinbuch bei deiner Rezension gelandet. Ich durfte Sprosses Geschichte auch lesen und war ganz begeistert. Schön, dass es dir auch so gut gefallen hat. Viele Grüße
    Gesa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gesa,
      danke für deinen lieben Kommentar:-) Ich werde mir deine auch noch durchlesen:-) Lg Petra

      Löschen