Samstag, 5. Juli 2014

Rezension: Scheintot

Bildquelle: Blanvalet

Titel: Scheintot

 

Autorin: Tess Gerritsen

Verlag: Blanvalet

Seitenzahl: 416

ISBN-10: 3442368456

ISBN-13: 978-3442368457

Preis: 9,99 Euro

 







 

 

Inhalt: 


Eine namenlose junge Frau in der Gerichtsmedizin – für Maura Isles nichts Ungewöhnliches. Doch als die Pathologin den Leichensack öffnet, schlägt die vermeintlich Tote plötzlich die Augen auf. Maura fährt die unterkühlte Frau sofort ins Krankenhaus. Aber kaum dort angelangt, tötet die Unbekannte einen Wachmann und nimmt erst Maura und, nachdem diese fliehen kann, Patienten als Geiseln – darunter Detective Jane Rizzoli, die kurz vor der Entbindung steht. Als Maura und Janes Ehemann Gabriel selbst zu ermitteln beginnen, zeigen plötzlich Vertreter von Bundesbehörden größtes Interesse an dem Fall …

 

Meine Meinung: 

 Das Buch "Scheintot" ist der 5. Band der Buchreihe um Jane Rizzoli und Maura Isles. Nachdem ich die ersten vier Bände verschlungen habe musste ich natürlich auch wissen wie es in "Scheintot" für die beiden Frauen weitergeht. Das Buch beginnt mit den Erzählungen eines jungen Mädchens namens Mila und auch im Verlauf der Geschichte werden immer wieder Kapitel aus Milas Sicht eingeflochten. Milas Erlebnisse sind erschreckend und sehr emotional geschrieben, was mir sehr unter die Haut ging und dem Buch eine besondere Note gegeben hat. Milas Geschichte ist ab der Mitte des Buches auch ein entscheidender Aspekt, der Teile der aktuellen Handlung erklärt, was ich sehr spannend fand. 

 

In der Geschichte in der Gegenwart erlebt Maura Isles den Schock ihres Lebens als sie im Kühlraum des Leichenschauhauses eine noch lebendige Frau im einem verschlossenen Leichensack entdeckt. Sie schafft es diese Frau ins Krankenhaus zu bringen, aber die Frau ist ungewöhnlich agressiv und als Maura sie besuchen will, sieht sie wie sie einen Wachmann erschiesst. Aber damit fängt die Katastrophe erst an, denn die unbekannte Frau nimmt Maura als Geisel um zu fliehen und nur durch eine List gelingt es Maura sich zu retten. Die Unbekannte mit der Pistole erkennt schnell, dass sie es nicht heil aus dem Krankenhaus schaffen wird und so verbarrikadiert sie sich mit weiteren Geiseln im Bereich der Bilddiagnostik. Als Maura kurze Zeit später auf Agent Dean trifft und er ihr berichtet, dass Jane Rizzoli in diesem moment ihr Baby bekommt und beim Ultraschall seien könnte, wird beiden bewusst, dass es sein könnte, dass Jane unter den Geiseln ist. Und kurze Zeit später wird diese Angst zur grauenhaften Gewissheit...

 

Dieser Thriller von Tess Gerritsen hat mir super gefallen. Die Charaktere habe ich ja eh schon ins Herz geschlossen gehabt, aber auch die Charaktere, die in diesem Buch in der Handlung dazu kamen, wie zB Mila, waren toll ausgearbeitet und die Geschichte war sehr emotional. Aber auch die Spannung kommt in diesem Band absout nicht zu kurz, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich immer wissen musste wie es nun weitergeht. Von mir eine 5 Rosen Empfehlung. 

 

 

Kommentare:

  1. Ohhh SCheintot *_* ein richtig richtig tolles klasse Buch.....
    Jaaaa.... und die Charaktere sind einfach obertollig *grins*

    Jaa ich gebs ja zu, ich bin absoluter Fan dieser Reihe :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Taya, ich finde die Reihe auch so toll:-))) Ich mag die Charaktere auch total. Lg Petra

      Löschen