Mittwoch, 21. Januar 2015

Rezension: Der Sohn


Titel: Der Sohn

 

Autor: Jo Nesbo

Verlag: Ullstein

Seitenzahl: 528

ISBN-10: 3550080441

ISBN-13: 978-3550080449

Preis: 22,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Sonny ist auf der Flucht. Sonny ist ein vorbildlicher Gefangener. Er lauscht den Geständnissen seiner Mitgefangenen und vergibt ihnen ihre Sünden. Er wurde sein ganzes Leben lang belogen. Doch dann ändert das Geständnis eines Mitgefangenen alles. Er weiß etwas über Sonnys in Ungnade gefallenen Vater. Sonny will Rache. Er flieht aus dem Gefängnis. Die Verantwortlichen sollen für ihre Verbrechen zahlen. Wie hoch der Preis auch sein mag. 

 

Meine Meinung: 

"Der Sohn" ist der neueste Kriminalroman von Jo Nesbo. In diesem Buch geht es um den Gefängnisinsassen Sonny, der im Hochsicherheitsgefängnis Staten in Oslo inhaftiert ist. Sonnys kriminelle Karriere begann, als sein Vater Ab sich das Leben nahm. Ab Lofthus war Polizist, aber kurz vor seinem Tod gestand er, korrupt gewesen zu sein. Dieser Verrat beeinflusste Sonnys Leben eklatant. Viele Jahre später hört er von einem Mitgefangenen, dass dieser Verrat so gar nicht stattgefunden hat. Letztendlich beschließt Sonny aus dem Gefängnis zu fliehen und sich an den Verantwortlichen zu rächen...

 

Das Buch nimmt verhältnismäßig langsam an Fahrt auf und man erfährt zu Beginn nicht viel über Sonny und sein Leben. Das ändert sich aber im Laufe der Geschichte. Sonny ist ein interessanter Charakter und auch die Ermittler haben mir gut gefallen. In Nesbos Schreibstil musste ich mich erst reinfinden, da ich noch nichts von ihm gelesen hatte, aber kurze Zeit später habe ich mich damit ganz wohlgefühlt. 

 

Die Geschichte um Rache und Gut und Böse hat mehrere Handlungsstränge, die der Autor aber sinnvoll ineinander fließen lässt und am Ende zu einem grandiosen Showdown führt. Sonny hat mir als Charakter gut gefallen, da er nicht 0815 ist. Toll fand ich auch, dass in diesem Krimi die Grenzen zwischen dem was Gut und was Böse ist ein bisschen verschwimmen. Diese Tatsache hat manches Mal doch zum Nachdenken angeregt. 

 

"Der Sohn" ist eine gut ausgearbeitete Kriminalgeschichte mit interessanten Charakteren und einer spannenden Handlung!

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen