Dienstag, 13. Januar 2015

Rezension: Heiss glüht mein Hass


Titel: Heiss glüht mein Hass

 

Autorin: Karen Rose

Verlag: Knaur

Seitenzahl: 640

ISBN-10: 3426638169

ISBN-13: 978-3426638163

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Was war das? Da! Da war es schon wieder, dieses unheimliche Geräusch … Zu spät erkennt die Studentin Caitlin, dass ihr Leben in Gefahr ist – wenig später verschlingen Flammen ihren toten Körper … Sie ist nicht das erste Opfer jenes Mörders, der in Chicago wütet und seine Taten dann durch Brandanschläge zu vertuschen sucht. Um ihn zu fassen, muss Detective Mia Mitchell mit dem eigenwilligen Brandexperten Reed Solliday zusammenarbeiten. Als der Killer Mia auf seine Todesliste setzt, ist Reed ihre einzige Hoffnung …

 

Meine Meinung: 

"Heiss glüht mein Hass" ist ein Thriller der Autorin Karen Rose. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Detective Mia Mitchell und den Brandexperten Reed Solliday. Die Geschichte beginnt damit, dass Reed und seine Kollegen bei einem Brand eine Leiche entdecken und der Verdacht eines Mordes bringt dann Mia Mitchell ins Spiel. Nach einem Angriff auf ihren Kollegen Abe ist Mia den ersten Tag wieder im Dienst und als sie erfährt, dass Reed vorrübergehend ihr neuer Kollege ist, ist sie zunächst wenig begeistert, was sich aber mit der Zeit ändert... Als die Fälle von Brandstiftung und Mordfällen immer mehr zunehmen und sich die Schlinge um den Täter enger zieht, nimmt er schließlich auch Ermittlerin Mia ins Visier...

 

Die Geschichte dieses Buches ist von der Spannung her leider nicht wirklich mein Fall gewesen. Für meinen Geschmack war die Story leider oftmals zu vorhersehbar und so kam leider auch gar kein Nervenkitzel auf. Die Charaktere haben mir hingegen sehr gut gefallen. Mia Mitchell kannte ich schon im Kleinen aus vorigen Büchern der Autorin und sie hat mir mit ihrer direkten Art sehr gut gefallen. Auch mit Reed Solliday hat Frau Rose einen interessanten und sympathischen Charakter geschaffen und auch die Liebesgeschichte zwischen den beiden fand ich gut. Da ein Thriller aber doch viel Spannung beinhalten sollte muss ich bei diesem Buch leider weniger Rosen geben. 

 

"Heiss glüht mein Hass" war mir leider oftmals zu vorhersehbar und so kam leider kaum Spannung auf. Die Liebesgeschichte und die Charaktere haben mir hingegen sehr gut gefallen. Alles in allem ein gutes Mittelmaß für diesen Thriller. 

 

 

Kommentare:

  1. Ich finde der Klappentext klingt wirklich sehr interessant, aber es ist schade wenn bei Thrillern keine Spannung aufkommt :/ Wirklich eine schöne Reiz von dir !

    Liebe Grüße

    P.S. Auf meinem Blog läuft gerade ein Gewinnspiel, schau doch vorbei wenn du magst !
    _______________________
    baddicted.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meine natürliche Rezi ;)

      Löschen
    2. Hey Klari, ja das finde ich auch. Obwohl die Charaktere etc echt gut waren! Lg Petra

      Löschen