Donnerstag, 15. Januar 2015

Rezension: Hope Forever


Titel: Hope Forever

 

Autorin: Colleen Hoover

Verlag: dtv

Seitenzahl: 528

ISBN-10: 3423716061

ISBN-13: 978-3423716062

Preis: 9,95 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.

 

Meine Meinung: 

"Hope Forever" ist ein Roman der Autorin Colleen Hoover. In diesem Buch geht es um die siebzehnjährige Protagonistin Sky. Diese wird von ihrer Adoptivmutter zu Hause unterrichtet und hat weder Handy noch Internet, weil ihre Adoptivmutter nichts von solchen Dingen hält.  Sky hat schon mit einigen Jungs etwas gehabt, aber noch nie etwas dabei gespürt. Schmetterlinge im Bauch sind ihr fremd, stattdessen war da immer nur angenehme Taubheit. Doch dann begegnet sie Dean Holder und zwischen den beiden entwickelt sich eine leidenschaftliche Liebesgeschichte. Womit Sky nicht gerechnet hatte ist, dass sie durch diese aufkommenden Gefühle auch ihrer eigenen Vergangenheit begegnet und sich einigen Wahrheiten stellen muss...

 

"Hope Forever" ist das erste Buch, welches ich von Colleen Hoover gelesen habe und es hat mir recht gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen, was die Lektüre sehr angenehm macht. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und auch die Emotionen kommen in der aufwühlenden Geschichte nicht zu kurz. Die Spannung rund um Sky hat mich nur so durch die Seiten fliegen lassen. 

 

Alles in allem ist dieses Buch für mich eine gute Geschichte um eine Jugendliebe und schwere Vergangenheiten, aber das besondere Extra hat mir dabei leider gefehlt. Teilweise war mir die Geschichte etwas zu unglaubwürdig und zu konstruiert. Den ganz großen Hype, um Hoovers Buch kann ich also leider nicht vollkommen verstehen. 

 

"Hope Forever" ist eine nette Liebesgeschichte zwischen zwei Jugendlichen, die auch die Vergangenheit nicht außer acht lässt, mich aber nicht komplett überzeugt hat. 

 

 

 

Kommentare:

  1. Guten Morgen!
    Wie schade, dass dir das Buch nicht so gut gefallen hat. Ich war ja völlig hin und weg. Bei mir war es das Jahreshighlight 2014. Aber, Geschmäcker sind zum Glück ja verschieden ;-)
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Yvonne, echt es war dein Highlight? Da kann man echt mal sehen, dass man sich eine eigene Meinung bilden sollte. Ich finde es gut, dass jeder auch was anderes mag, nicht so mag etc.
      Lg Petra

      Löschen