Freitag, 30. Januar 2015

Rezension: London Road von Samantha Young


Titel: London Road

 

Autorin: Samantha Young

Verlag: Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl: 512

ISBN-10: 3548285988

ISBN-13: 978-3548285986

Preis: 9, 99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gutsituiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron McCabe – gutaussehend, arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Wird es ihm gelingen, ihre Mauer aus Zweifeln zu überwinden? 

 

Meine Meinung: 

"London Road" ist der zweite Band der Buchreihe Edinburgh Lovestories von Samantha Young. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Johanna, die sich um ihre alkoholsüchtige Mutter und um ihren minderjährigen Bruder kümmern muss.
Deshalb hat sie zwei Jobs und trifft sich ausschließlich mit reichen Männern, um deren Geschenke an sie dann wieder zu verkaufen, um Geld für die Familie zusammenzubekommen.


Als sie mit ihrem 39-jährigen Freund Malcom auf einer Party seiner Exfreundin Becca ist, lernt sie den 28-jährigen Cam kennen. Cam ist mit Becca zusammen und feindet sie bereits beim ersten Kennenlernen an. Gleichzeitig gibt es zwischen Jo und Cam eine sexuelle Spannung, der sie sich beide nicht entziehen können.
Nachdem Jo von Becca gebeten wird für Cam eine gutes Wort in der Bar einzulegen, kommen sich die beiden nach und nach, allerdings ungewollt, immer näher.
Und nachdem alle Vorurteile und Hindernisse aus dem Weg geschafft wurden, öffnet sich der Weg für große Gefühle und eine ganz besondere Liebe... 

 

Die Geschichte um Johanna und Cam hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte bietet Tiefgang, Spannung, viele Emotionen und prickelnde Anziehung und Erotik. Beide Charaktere haben mir sehr gut gefallen und ich war froh über die Entwicklung der beiden. Neben den beiden Protagonisten erfährt man aber auch ein bisschen wie es bei Joss und Braden weitergeht, was mir sehr gut gefallen hat. 

 

"London Road" bietet Spannung, Erotik und tiefgehende Emotionen, sowie Charaktere die ein schweres Schicksal meistern. Absolute Leseempfehlung!

 

 
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen