Dienstag, 20. Januar 2015

Rezension: Mutter ruft an


Titel: Mutter ruft an

 

Autor: Bastian Bielendorfer

Verlag: Knaur

Seitenzahl: 320

ISBN-10: 3492300685

ISBN-13: 978-3492300681

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

»Bastian, gehen E-Mails auch am Wochenende?« »Wie bitte?« »Geht das Internetz auch Samstag und Sonntag?« »Klar, Mama, samstags bis 18 Uhr. An Sonn- und Feiertagen ist das Internet aber geschlossen …« »Danke, Sohn!« Jedes Mal, wenn das Telefon klingelt, wird es für Bastian ernst, denn Mutter ruft an! Ob sie nun will, dass er im Fernsehen den Bauch einzieht, ihr dieses blöde »Wellness-LAN« installiert, oder ihm sagt, dass er endlich mal erwachsen werden soll, Opa sei in seinem Alter schon zweimal verwundet gewesen. »Mutter ruft an« erzählt davon, wie es ist, wenn die Nabelschnur eins zu eins durch das Telefonkabel ersetzt wird – und warum es auch Vorteile hat, wenn man wenigstens für einen Menschen immer Kind bleiben darf.

 

Meine Meinung: 

"Mutter ruft an" ist das dritte humorvolle Buch von Bastian Bielendorfer. In diesem Buch geht es, wie der Titel verspricht, vorwiegend um die Telefonate mit seiner Mutter. Auch das Cover finde ich super passend zu dem Thema und niedlich gemacht. Bastian Bielendorfer erzählt in diesem Buch aus den unterschiedlichsten Themenbereichen. Die Telefonate mit seiner Mutter werden immer in wörtlicher Rede wiedergegeben, sodass der Leser/die Leserin gleich mit im Geschehen ist. 

 

Teilweise waren mir die Erzählungen ein bisschen zu überspitzt dargestellt, aber an manchen Stellen konnte ich auch sehr gut lachen. Bastian hat seine Mutter ziemlich oft an der Strippe, so zum Beispiel auch im Kino, was sehr amüsant zu lesen war. Sehr cool waren auch die Verbesserungsvorschläge seiner Mutter an seinem Buch, ich hatte Bauchschmerzen vor Lachen! 

 

Der Schreibstil des Autors ist leicht und flüssig zu lesen. Durch die lustige Handlung war das Buch sehr schnell gelesen und hat, bis auf manche sehr unglaubwürdige Übertreibungen und ein paar Wiederholungen, einen sehr guten Eindruck hinterlassen, sodass ich nun auch die anderen Bücher von Herrn Bielendorfer lesen möchte. 

 

"Mutter ruft an"vertreibt jede trübe Stimmung und hinterlässt nach ein paar Minuten einfach gute Laune!

 

 

 

Kommentare:

  1. Ich wollte es schon zu Weihnachten verschenken (hatte es im Buchhandel in der Hand, als ich nach einem Last-Minute-Geschenk gesucht hab). War mir aber unsicher, ob es wirklich durchgehend halten kann was es verspricht. Danke für die Rezi - und damit das !Wieder ins Gedächtnis rufen" bei mir. Wird dann wohl ein Geburtstagsgeschenk. ;)

    LG, Insi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Insi,
      also ich fand es ziemlich gelungen muss ich sagen, obwohl ich erst auch skeptisch war. Ist schon gut gemacht:-)) Ist bestimmt gut als Geschenk! Da hat der/diejenige was zu lachen. Lg Petra

      Löschen
    2. Das will ich doch hoffen, dass der dann was zu lachen hat. ;)
      Und danke, dass du mir das nochmal bestätigst. :)

      Löschen