Freitag, 23. Januar 2015

Rezension: Nova & Quinton No Regrets


Titel: Nova & Quinton No Regrets

 

Autorin: Jessica Sorensen

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 384

ISBN-10: 3453418166

ISBN-13: 978-3453418165

Preis: 8,99 Euro

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Endlich wendet sich Novas Leben zum Guten: Sie spielt Drums in einer neuen Band und hat gute Freunde gefunden. Ihr tägliches Highlight sind ihre Telefonate mit Quinton. Sie wünschte, sie könnte bei ihm sein. Doch sie weiß, er braucht Zeit. Als dunkle Wolken aufziehen, braucht Nova Quinton mehr denn je – ist er stark genug, ihr beizustehen?

 

Meine Meinung: 

"Nova & Quinton No Regrets" ist der dritte Band der Buchreihe von Jessica Sorensen. Auch in diesem Band wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Nova und Quinton in der Ich - Form erzählt. Nachdem Nova Quinton im letzten Band geholfen hat und er am Ende in eine Entzugsklinik gebracht wurde ist in Novas Leben ein bisschen Ruhe eingekehrt. Sie spielt Drums in einer Band und geht ihrem Studium und ihrem Job nach. Mittlerweile ist Tristan mit in die WG gezogen und nach einiger Zeit muss Nova seine Avancen abwehren... 

 

Quinton ist derweil aus dem Entzug und wohnt wieder bei seinem Vater, er versucht wieder eine gewisse Stabilität in sein Leben zu bringen, was ihm nicht immer leicht fällt. Aber nach und nach und besonders durch die Gespräche mit Nova findet er mehr und mehr zu sich. Als in Novas Leben mehr Probleme auftreten und sie Quinton braucht, ist er sich nicht sicher, ob er sie schon wiedersehen kann. Wird er in der Lage sein für sie dazu zu sein, oder sie deshalb verlieren? 

 

Auf diesen dritten Band der Buchreihe war ich besonders gespannt und ich muss sagen das Lesen hat sich total gelohnt. Die Geschichte um Nova und Quinton ist von Schicksalsschlägen gezeichnet und in diesem Teil findet, besonders Quinton, wieder zurück in sein Leben. Dass Nova ihm dabei eine große Stütze ist war vorhersehbar, aber den Kontakt zwischen den beiden mitzuerleben ist einfach toll. Jessica Sorensen schafft es, meiner Meinung nach, in diesem Band, nocheinmal mehr Emotionen entstehen zu lassen. Ich hatte oftmals einen Kloss im Hals und habe richtig mitgebangt und mitgefiebert. 

 

Das Ende fand ich perfekt, nicht zu rosa-rot und nicht zu negativ, es wurde sehr gut gewählt. Novas Verhalten hat mich im Zusammenhang mit Tristan irritiert, da war sie manchmal doch sehr kindlich, aber das legte sich dann zum Glück nach einer Weile wieder und sie fand zu ihrer Stärke zurück. Schade fand ich, dass Leahs und Novas Freundschaft ein bisschen wackelig rüber kam, mit vielen Geheimnissen etc. Aber da mich die Liebesgeschichte der zwei Protagonisten so begeistert hat, hat sie die negativen Punkte aufgewogen. 

 

"Nova&Quinton No Regrets" ist emotional, spannend und hat ein sehr schönes Ende!

 

 

 

Kommentare:

  1. Guten Morgen =)

    eine sehr schöne Rezension zu einem wirklich tollen Buch ❤ Ich habe die Reihe auch verschlungen... =)

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Micha, dankeschön:-) Ich finde die Reihe auch echt toll. Lg Petra

      Löschen
  2. Ich finde es schön dass es dir gefallen hat, jedoch muss ich zugeben, dass ich den 3 Teil irgendwie am schwächsten von allen fand :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Müni, echt? Ich fand ihn viel besser als den zweiten, aber siehste so unterschiedlich kann der Geschmack sein:-) Lg Petra

      Löschen