Freitag, 16. Januar 2015

Rezension: Schmerzlinderung durch Triggerpunkt - Therapie


Titel: Schmerzlinderung durch Triggerpunkt-Therapie

 

Autorin: Valerie Delaune

Verlag: Junfermann

Seitenzahl: 413

ISBN-10: 3873879824

ISBN-13: 978-3873879829

Preis: 39,90 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Der Alltag wird zu einer zunehmenden Herausforderung für unseren Körper: Wir führen überwiegend sitzende Tätigkeiten aus, starren stundenlang auf den Computerbildschirm und vernachlässigen sportliche Aktivitäten als sinnvollen Ausgleich. Die Folge sind Muskelverspannungen und oftmals chronische Schmerzen, die von sogenannten myofaszialen Triggerpunkten herrühren. Diese sind weit verbreitet und schränken die Lebensqualität der Betroffenen erheblich ein. Mit der Triggerpunkt-Therapie behandelt Valerie DeLaune seit Jahren Patienten, denen andere Verfahren nicht helfen konnten. In diesem Buch gibt die Akupunkteurin und Therapeutin Anleitung zur Selbsthilfe. Sie erklärt, was Triggerpunkte sind, wie sie entstehen und wie sie effektiv (eigenständig) gelindert werden können. Auch hilfreiche Schritte zur Rückfallprävention kommen nicht zu kurz. Die zahlreichen Schritt-für-Schritt-Übungen im Buch werden durch Farbabbildungen illustriert und von medizinischen Hintergrundinformationen begleitet.

 

Meine Meinung: 

"Schmerzlinderung durch Triggerpunkt - Therapie" ist ein Selbsthilfebuch von Valerie DeLaune. Die Autorin ist Therapeutin für neuromuskuläre Erkrankungen und Akupunkteurin, zum Thema Triggerpunkte und Akupunktur gibt es von ihr schon mehrere Bücher. In diesem Buch geht die Autorin in zwei großen Teilen, mit einigen Unterthemen auf die Triggerpunkt - Therapie ein. 

 

Im ersten Teil des Buches befasst sich die Autorin mit der Definition und der Entstehung der Triggerpunkte. In den Unterthemen geht es um die Chronifizierenden Faktoren in den Bereichen: 

1. "Ergonomie, Körperhaltung und Bewegungsabläufe, Kleidung" 

2. "Ernährung, Speisen und Getränke"

3. "Gesundheitliche Probleme"


Im zweiten Teil des Buches geht es um "Druck- und Stretching-Techniken zur Behandlung von Triggerpunkten". In den Unterbereichen geht die Autorin auf die Allgemeinen Richtlinien ein und beantwortet wie man Triggerpunkte findet und behandelt. Im nachfolgenden Kapitel werden zur Veranschaulichung die "Triggerpunkt - Karten" gezeigt.


In den darauf folgenden Kapiteln erläutert Valerie DeLaune zu den verschiedenen Muskelarten beziehungsweise Muskelgruppen folgende Themen: 

- Häufige Symptome

- Triggerpunkt - Ursachen, chronifizierende Faktoren und Lösungen

- Selbsthilfetechniken

- Andere möglicherweise betroffene Muskeln

 

Diese Beschreibungen findet man zu den einzelnen Muskeln, was mir sehr gut gefallen hat und beim Verständnis und der Zuordnung hilft. Toll fand ich auch, dass die einzelnen Selbsthilfe - Übungen in den farbigen Bildern anschaulich dargestellt werden. 

Das Einzige was mir nicht ganz so gut gefallen hat, war, dass manches in den Themen doch ziemlich komplex ist und dadurch für mich manchmal schwer zu verstehen. Es ist sehr fachsprachlich und ich als Leserin musste mich da ersteinmal hineinfinden.

 

"Schmerzlinderung durch Triggerpunkt - Therapie" ist ein interessantes Fachbuch, welches ich zur Selbsthilfe nicht immer einfach in der Anwendung fand, was aber durch fundiertes Wissen trotzdem überzeugt!

 

 

 

 

Kommentare:

  1. hallo, ich habe dir hiermit den Versatitle Award verliehen. Ich hoffe, du freust dich ;D

    AntwortenLöschen
  2. Für Infos schaue doch einfach auf meinem Blog vorbei ;D
    http://life-in-a-big-world.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon gefunden und auch gleich in Angriff genommen:-) Dauert aber noch ein bisschen bis er erscheint. Lg Petra

      Löschen