Samstag, 28. März 2015

Rezension: Knochen lügen nie von Kathy Reichs


Titel: Knochen lügen nie

 

Autorin: Kathy Reichs

Verlag: Blessing

Seitenzahl: 432

ISBN-10: 3896674536

ISBN-13: 978-3896674531

Preis: 19,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Als in Montreal die Leichen mehrerer vermisster Teenager auftauchen, kommt der Gerichtsmedizinerin Tempe Brennan das Mordmuster beunruhigend bekannt vor: Es stammt von Anique Pomerleau, die vor zehn Jahren bereits mehrere Mädchen brutal gequält und getötet hat. Sie konnte nie dingfest gemacht werden. Nun ist sie zurück und will ein letztes Mal Rache nehmen.  

 

Meine Meinung: 

"Knochen lügen nie" ist der siebzehnte Band der Buchreihe von Kathy Reichs. Die Protagonistin ist auch in diesem Band die Gerichtsmedizinerin Tempe Brennan.  Bisher ist der toughen Frau nur in einem einzigen Fall ein Killer entkommen: Anique Pomerleau, eine junge Frau, die in der Vergangenheit selbst traumatische Misshandlungen hatte durchleben müssen und sich rächte, indem sie Mädchen entführte, quälte, tötete. Fast genau zehn Jahre später, tauchen in Montreal die Leichen mehrerer vermisster Teenager auf. Tempe erkennt das Mordmuster und ist sich schnell sicher, dass Anique zurück ist...

 

Neben der tatsächlichen Kriminalgeschichte ist aber auch einiges in Brennans Privatleben los. Denn sie benötigt in diesem Fall die Hilfe ihres Ex-Freundes Ryan, der nach dem Drogentod seiner Tochter untergetaucht ist und den Kontakt zu Brennan abgebrochen hat. Für die Protagonistin keine emotionslose Angelegenheit. Aber nicht nur Ryan ist eine Herausforderung für Tempe, sondern auch die Erkrankung ihrer Mutter, der sie ebenfalls unerwartet gegenübersteht. 

 

Für mich war dieses Buch das erste, welches ich von Kathy Reichs gelesen habe und ich muss sagen, dass es mir ziemlich gut gefallen hat. Ich kannte zwar die Serie "Bones", aber über die Protagonistin wußte ich trotzdem nicht viel. Das hat den Lesegenuss nicht gemindert und man muss also nicht zwangsläufig die vorangegangenen Bände gelesen haben, aber ich möchte es gerne noch nachholen. Der Schreibstil von Kathy Reichs hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin schreibt angenehm flüssig und überzeugt mit fundiertem Wissen in der Gerichtsmedizin, was man aber auch als Laie gut verstehen kann. Das Buch hat mich zwar nicht durch eine hohe Spannung überzeugt, aber es hat durchgängig mein Interesse geweckt, was wohl weiter passiert. Die Charaktere habe ich als authentisch empfunden und die Geschehnisse im Privatleben von Tempe Brennan hat die Autorin gut in die Geschichte eingefügt. 

 

"Knochen lügen nie" ist ein interessanter Thriller, der mich weniger durch Spannung überzeugen konnte, aber mit ermittlerischen Details und Wissen aus der Gerichtsmedizin absolut punkten konnte. 

 

 

 

Kommentare:

  1. Die Brennan-Bücher stehen alle in einer meiner Büchereien, aber irgenwie hatte ich noch nicht so die Lust sie mitzunehmen...vielleicht sollte ich das jetzt mal ändern...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Susanne,
      ich find ja das könnte sich lohnen:-) Ich möchte die Reihe auf jeden Fall mal von Anfang an lesen. Lg Petra

      Löschen