Samstag, 21. März 2015

Rezension: Todesstoss von Karen Rose


Titel: Todesstoss

 

Autorin: Karen Rose

Verlag: Knaur TB

Seitenzahl: 656

ISBN-10: 342650300X

ISBN-13: 978-3426503003

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Eve Wilson hat die Hölle auf Erden erlebt. Nach einem Mordanschlag ist sie für immer gezeichnet. Dennoch versucht sie, sich eine neue Existenz aufzubauen. Sie studiert Psychologie und leitet ein Forschungsprojekt. Als jedoch sechs ihrer Testpersonen auf grausame Weise ums Leben kommen, hat Eve ein schockierendes Déjà-vu. Steht sie erneut auf der Liste eines psychopathischen Killers? Ein Fall für Detective Noah Webster, der die schöne und verletzliche Eve um jeden Preis schützen will …

 

Meine Meinung: 

"Todesstoss" ist ein Thriller aus der "Hat Squad" - Buchreihe von Karen Rose. In diesem Buch treibt ein Serienmörder sein Unwesen und die so genannten "Hat Squads" werden drauf angesetzt - allen voran Detective Noah Webster. Als Noah auf Eve Wilson trifft, die ihm schon vor langer Zeit aufgefallen ist, wird sein Bedürfnis sie näher kennenzulernen immer größer. Auch Eve mag den smarten Detective kann sich aber nicht auf ihn einlassen... Eve studiert Psychologie und betreut ein Projekt, welches sich mit dem Verhalten von Menschen beim Onlinespielen beschäftigt. Schon nach kurzer Zeitm wird den beiden klar, dass die weiblichen Opfer bisher alle zu ihrem Projekt gehörten. Als Eve und Noah immer mehr aufdecken gerät schließlich auch Eve ins Visier des psychopathischen Killers...

 

Das Buch beginnt gleich ziemlich spannend, was mir sehr gut gefallen hat. Man ist gleich in der Handlung und den Gedankengängen und Handlungen des Täters drin, was sehr grausig, aber echt fesselnd ist. Gerade die psychologische Komponente ist bei diesem Buch toll herausgearbeitet. Nach einer Weile hatte ich zwar eine Ahnung wer der Täter ist, aber spannend blieb es trotzdem noch. Karen Rose baut neben der eigentlichen Geschichte, aber auch noch andere Anteile ein und lässt jemanden agieren, der die "Hat Squad" hasst. Die unterschiedlichen Erzählstränge verlangen Konzentration werden aber gut zusammengeführt. 

 

Eve und Noah haben mir als Protagonisten sehr gut gefallen. Eve war mir schon aus zwei anderen Büchern der Autorin bekannt, aber erst in diesem wurde sie mir sympathischer. Noah hingegen den mochte ich von Anfang an sehr gerne. Auch die Nebencharaktere hat Frau Rose wieder detailliert ausgearbeitet, was das Lesevergnügen noch ansteigen lässt. Die Beziehung zwischen Noah und Eve ist schön ausgearbeitet und wirkt glaubhaft. Gut fand ich auch, dass der Thriller trotzdem im Vordergrund gestanden hat. 

 

"Todesstoss" bietet einen psychopathischen Killer, smarte und sympathische Ermittler und eine spannende Handlung bis zum Schluss!

 

Das Buch in einem Wort: 

*Spannend*

 

 

 

Kommentare:

  1. Hey,
    mir hat das Buch auch gut gefallen, bis auf das man den Täter schnell entlarvt hat :)
    Ich hab bis jetzt nur zwei Bücher von Karen Rose gelesen, das andere war "Feuer", aber ich werde auf alle Fälle noch mehr lesen. Vielleicht sollte ich diesmal am Anfang beginnen, auch wenn man die Bücher eigentlich auch einzeln lesen kann :D
    Ich mag es bei den Büchern, dass es keine Lovestory mit Thrillerelementen ist, sondern ein Thriller mit Lovestory. Und nicht nur ein mittelmäßiger Thriller, sondern wirklich welche, die gut geschrieben sind, besonders aus der Sicht des Psychopathen :)
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kerstin,
      ja stimmt den Täter habe ich auch ganz schnell erahnt. "Feuer" will ich als nächstes lesen. Ich hatte die Reihe von Anfang an begonnen und es waren ein paar sehr gute dabei. Lg Petra

      Löschen
  2. Hallo Petra,

    die Reihe ist mir auch schon aufgefallen, bisher habe ich aber noch nichts davon gelesen. Reizt mich nach deiner Rezension noch mehr!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,
      das freut mich. Ich habe die Reihe jetzt von Anfang an gelesen und ich muss sagen es sind wirklich einige sehr gute Thriller dabei. Lg Petra

      Löschen