Dienstag, 28. April 2015

Rezension: Thoughtless Erstmals verführt von S.C. Stephens

 

Titel: Thoughtless erstmals verführt

 

Autorin: S.C. Stephens

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 640

ISBN-10: 3442482429

ISBN-13: 978-3442482429

Preis: 9,99 Euro 








Inhalt: 

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera mit Denny glücklich. So folgt sie ihm spontan, als er einen Job in Seattle ergattert. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, dürfen sie wohnen. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Und als Dennys Arbeit ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera ihrem neuen Mitbewohner näher. Doch was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu einem Spiel mit dem Feuer...

 

Meine Meinung: 

"Thoughtless erstmals verführt" ist der erste Band einer Trilogie der Autorin S.C Stephens. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Kiera, die mit ihrem langjährigen Freund Denny nach Seattle zieht, als dieser dort einen tollen Job bekommt. Die beiden freuen sich, dass sie bei einem langjährigen Freund von Denny, namens Kellan Kyle,einziehen können. Kellan ist der lokale Rockstar, denn er ist Frontmann einer beliebten Band, und zieht die Frauen an, wie Motten das Licht. Kiera ist Studentin und kellnert bald nebenbei in einer Bar. Als Denny wegen seinem Beruf  für längere Zeit verreisen muss, fühlt sich Kiera so alleine wie nie zuvor und sie ist froh, dass sie wenigstens in Kellan jemanden zum reden hat. Dieser versucht sie so gut es geht von ihrem Kummer abzulenken, doch schon bald entwickelt sich eine ungeheure Anziehung zwischen den beiden...

 

Der Schreibstil von S.C. Stephens hat mir sehr gut gefallen, denn sie schreibt flüssig und das Buch ist leicht zu lesen. Die Geschichte wird übrigens aus der Sicht von Protagonistin Kiera erzählt. Die Charaktere hat die Autorin, meiner Meinung nach, gut dargestellt, besonders Kiera und Kellan. Die beiden standen deutlich im Vordergrund und Denny war daher eher eine Randfigur und obwohl es um diese dreier Konstellation gehen sollte, kam er mir eher vor wie ein Nebencharakter. Kellan hat mir als Charakter sehr gut gefallen, als Leserin habe ich ihn gut kennenlernen können. Dies war auch bei Kiera der Fall, aber sie war mir leider nicht wirklich sympathisch. Ihre innere Zerrissenheit hat die Autorin gut dargestellt, aber mir war die Geschichte teilweise doch zu langatmig.

 

Meiner Meinung nach, wäre die Geschichte spannender gewesen, wenn ein paar Seiten gefehlt hätten. Besonders das Hin und Her mit Kiera war mir oftmals zu häufig dargestellt und die Erläuterungen am Ende hätte ich mir auch schöner in einer kürzeren Zusammenfassung vorgestellt. Große Geheimnisse oder Spannung gab es in diesem Band nicht und so bin ich noch mehr gespannt wie es in den folgenden zwei Bänden mit Kiera und Co weitergehen wird.

 

"Thoughtless erstmals verführt" ist ein kurzweiliger erster Band, der mir schöne Lesestunden beschert hat. Leider hat mir das besondere Extra gefehlt, aber ich freue mich trotzdem auf den Fortgang der Geschichte!

 

 


 

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich fand das Buch auch nicht schlecht, aber etwas weniger Hin und Her hätte ich auch gut gefunden!

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Desiree,
      dann ging es uns ja beiden ähnlich, das finde ich gut:-) Bin auf jeden Fall schon ganz gespannt auf den zweiten Band, ist ja nicht mehr lange, grins. Lg Petra

      Löschen