Montag, 18. Mai 2015

Rezension: Verheissung von Jussi Adler - Olsen

Titel: Verheissung

 

Autor: Jussi Adler - Olsen

Verlag: dtv

Seitenzahl: 608

ISBN-10: 3423280484

ISBN-13: 978-3423280488

Preis: 19,90 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

"Um sie herum war alles in Grautöne getaucht. Flackernde Schatten und sanftes Dunkel umhüllten sie und hielten sie warm. Sie konnte sich nicht bewegen, aber das wollte sie auch gar nicht. Denn dann würde sie nur aus dem Traum erwachen, und sofort kämen auch die Schmerzen zurück..."

Eine Tote im Baum. Menschen auf der Suche nach neuen Heilsversprechungen und ein perfider Manipulator, der seine Ziele mit allen Mitteln verfolgt. Der sechste Fall für Carl Morck. 

 

Meine Meinung: 

"Verheissung" ist der sechste Band der Thrillerreihe des Autors Jussi Adler - Olsen. In diesem Band müssen Carl und Assad eher unfreiwillig einem viele Jahre zurückliegenden Falls nachgehen. Damals wurde ein junges Mädchen bei einem Unfall getötet und obwohl alles nach Fahrerflucht aussah, glaubte der damals ermittelnde Polizist an eine absichtliche Tötung. Bei der Suche nach einem charismatischen Mann, der der Freund der Toten gewesen sein soll, tauchen die Ermittler des Sonderdezernats Q immer weiter in die Welt der Esoterik ein, was für Carl eine echte Bestandsprobe darstellt... 

 

Das Buch beinhaltet mehrere Handlungsstränge, die alle spannend sind und sich am Ende auch sinnvoll und logisch zusammengefügt werden. Die Charaktere wirkten auf mich teilweise ein bisschen skurill, aber das hat das Ganze auf der anderen Seite auch wieder ein bisschen interessanter gemacht. Den esoterischen Bereich hat der Autor gut beschrieben, wobei eher Skeptiker bei diesem Thema auf ihre Kosten kommen dürften. Für mich war es unterhaltsam. 

 

Für mich war eine große Konzentration gefragt, da Adler-Olsen nichts so seien lässt wie es zu Beginn scheint. Dadurch ist die Geschichte aber auch immer wieder spannend. Richtig Fahrt hat das Buch für meinen Geschmack aber erst ab etwas über der Hälfte aufgenommen, der Beginn war mir teilweise ein bisschen zu langatmig geschrieben. Dem Ende hingegen wird dieser Thriller aber immer spannender und das Ende hat mir sehr gut gefallen. 

 

"Verheissung" ist ein solider Thriller, der gleich zu Beginn spannender hätte sein können, bei dem einen aber am Ende ein großes Finale erwartet! 

 

 

Kommentare:

  1. Bei Adler-Olsen handelt es sich um einen tollen Autor. Ich kann ihn auch nur immer wieder empfehlen. Tolle Rezension, danke.

    MfG Wurm200
    http://wurm200.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du,
      ja das finde ich auch. Ich bin schon sehr gespannt auf sein kommendes Stand Alone. Lg Petra

      Löschen