Donnerstag, 15. September 2016

Rezension: Soul Colours - Blaue Harmonie von Marion Hübinger

 

Titel: Soul Colours - Blaue Harmonie

Band: 1 von 3

Autorin: Marion Hübiger

Verlag: Carlsen / Impress

Seitenzahl: 323

ISBN: 978-3-646-60157-2 

Preis: 3,99 Euro ( Ebook ) 









Inhalt: 

**Wenn die Farbe deiner Gefühle zu deinem Schicksal wird **

Das Leben der siebzehnjährigen Sarina ist nahezu perfekt. Ihre Familie gehört zu den Wenigen, die es geschafft haben, sich vor der verheerenden Pandemie auf der Erde in Sicherheit zu bringen und auf dem Planeten Aeterna unterzukommen.
Hier wird das Leben der Menschen von der Farbe ihrer Auren bestimmt und ist ein harmonisches Miteinander. Zumindest glaubt das Sarina. Bis ihr Bruder eingesperrt wird, weil das Blau seiner Aura in ein zorniges Rot übergeht, und sie erkennt, wie gefährlich diese Welt tatsächlich ist. Aber Sarina hat Glück. Sie ist die Einzige, deren immerzu hellgelbe Aura nichts über ihre Gefühle verraten kann. Sie und der fremde Junge, der plötzlich an ihrer Schule auftaucht ...

 

 

Meine Meinung: 

"Soul Colours - Blaue Harmonie" ist der erste Band der "Soul Colours" - Trilogie der Autorin Marion Hübinger. Auf dieses Buch bin ich durch das schöne Cover und den Titel aufmerksam geworden und schließlich hat auch der Klappentext meine Neugierde geweckt.

 

In diesem Buch geht es um die siebzehnjährige Protagonistin Sarina. Sie lebt gemeinsam mit ihren Eltern auf dem Planeten Aeterna und ihr Leben ist durch Harmonie geprägt. Nachdem die Erde von einer katastrophalen Pandemie heimgesucht wurde war Sarina's Familie eine der wenigen, die überhaupt überlebt haben. Das Leben der Menschen auf Aeterna ist durch die Farbe der Auren bestimmt und es scheint alles sehr harmonisch abzulaufen. 


Doch eines Tages wird Sarina's Bruder aufgrund der Farbe seiner Aura eingesperrt, denn seine blaue Aura ging in Rot über und das offenbarte seinen Zorn. Sarina ist geschockt und auch froh darüber, dass ihre stets hellgelbe Aura keines ihrer Gefühle offenbaren kann. Aber als ein fremder Junge, dessen Aura ebenfalls immer gleichbleibend ist, an ihrer Schule auftaucht, bringt dies ihre Gefühle gehörig durcheinander ...


Der Einstieg in dieses Buch ist mir gut gelungen. Das lag in erster Linie an dem einfach gehaltenen, jugendlichen und flüssig zu lesenden Schreibstil von Marion Hübinger. Die Geschichte beginnt gleich bei hundert Prozent, womit ich sagen will, dass der Leser/die Leserin direkt in die Welt auf Aeterna hineingeworfen wird. Manche Ideen haben mir hier sehr gut gefallen, aber manches kam mir auch, trotz Fantasy - Aspekt, zu unrealistisch und teilweise etwas unglaubwürdiger vor. Das fand ich schon schade, denn Potenzial hat die Welt, die die Autorin hier geschaffen hat allemal.


Die Charaktere sind recht gut ausgearbeitet worden, aber ich muss leider sagen, dass ich keine Besonderheiten an ihnen entdecken konnte. Auf mich wirkten sie die meiste Zeit einfach stereotypisch, was mir persönlich, zu wenig war! Die Handlung ist interessant ausgearbeitet, aber komplett fesseln konnte mich die Autorin leider nicht, da es, für meinen Geschmack zu wenig spannende Momente gab! 

 

Positiv: 

* einfach gehaltener, flüssiger Schreibstil

* interessante Buchidee

 

Negativ: 

* leider erinnerte mich die Thematik um die Auren sehr stark an ein anderes Buch

* die Charaktere waren mir persönlich zu unausgereift 

 

 "Soul Colours - Blaue Harmonie" ist ein Auftakt, der mich nicht richtig abholen konnte. Mir war leider zu wenig Spannung vorhanden und die Charaktere waren mir zu stereotyp! Schade!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen