Donnerstag, 3. November 2016

Rezension: Forbidden Touch - Neun Seelen von Kerstin Ruhkieck

 

 

Titel: Forbidden Touch - Neun Seelen

Band: 3 von 3

Autorin: Kerstin Ruhkieck

Verlag: Carlsen / Impress

Seitenzahl: 473

ISBN: 978-3-646-60118-3 

Preis: 3,99 Euro ( Ebook ) 







 

Inhalt: 

**Gefeiert, verbrannt und rachsüchtig**

Auch wenn sie in einem System aufgewachsen ist, in dem die drei Ligen der Schönheit über den Wert eines Menschen entscheiden, glaubt Leilani fest an die Gleichheit aller menschlichen Seelen. Sie würde jederzeit ihr Leben riskieren, um eine weitere Person zu retten und auf die Insel der Ausgestoßenen zu bringen. Für sie steckt in jedem Menschen etwas Gutes. Sogar in Camp van Pinz, dem einstigen Designer aus Liga 1, der nach einem überlebten Brandanschlag nichts mehr zu empfinden scheint als Rachsucht und Hass. Zusammen mit ihm und den anderen Verbündeten setzen sie alles daran, um dem alleinigen Herrscher über AurA Eupa ein für alle Mal ein Ende zu setzen…

 

 

Meine Meinung: 

"Forbidden Touch - Neun Seelen" ist der dritte und abschließende Band der "Forbidden Touch" - Trilogie geschrieben von der Autorin Kerstin Ruhkieck. Nachdem mir Band 1 ziemlich gut gefallen hatte und Band 2 dahinter, meiner Meinung nach, ein bisschen zurückgefallen war, war ich sehr neugierig auf diesen dritten Band!

 

Dieser finale Band setzt beinahe nahtlos an den vorigen Teil der Trilogie an, sodass mir der Einstieg in dieses Buch wieder problemlos gelungen ist. Dieser Teil der Geschichte beinhaltet das große Finale, weshalb ich hier nicht allzu viel von der Handlung verraten möchte. Jedoch kann ich sagen, dass Kerstin Ruhkieck mich zuerst überrascht und bei der großen Auflösung leider ein bisschen enttäuscht zurückgelassen hat. Das Finale hatte ich mir einfach viel spannender und irgendwie auch raffinierter vorgestellt, daher war die Auflösung für meinen Geschmack einfach zu wenig!

 

Die Charaktere sind auch in diesem Band wieder schön ausgearbeitet worden, was mir gut gefallen hat. Was sich weiterhin wieder ein bisschen schwierig gestaltet ist die Vielzahl der Charaktere, welche zu vielen Perspektivwechseln führt, die mir persönlich, zu häufig waren. 


Die Handlung ist ein bisschen vorhersehbar und ich hätte mir etwas mehr Überraschungsmomente gewünscht. So war ich eher ein bisschen enttäuscht, denn ich finde die tollen Charaktere und die interessante Handlung hätten bei diesem Finale schon einiges an Spannung mehr verdient gehabt. 


Positiv: 

* flüssiger und angenehm zu lesender Schreibstil

* schön ausgearbeitete Charaktere


Negativ: 

* die Auflösung ist ein bisschen zu vorhersehbar und klischeebehaftet

* die Geschichte verlief nicht so spannend, wie ich es mir gewünscht hätte


"Forbidden Touch - Neun Seelen" ist ein solider Abschluss der Trilogie, der mir leider zu wenig Spannung geboten hat und auch ein bisschen zu leicht vorherzusehen war!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen