Samstag, 31. Dezember 2016

Kurzrezension: Call it magic - Nachtschwärmer von Cat Dylan

 

Titel: Call it magic - Nachtschwärmer

Band: 1 von ?

Autorin: Cat Dylan

Verlag: Carlsen / Impress

Seitenzahl: 374

ISBN: 978-3-646-30001-7 

Preis: 3,99 Euro ( Ebook )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

**Modernes Rockgirl trifft auf einen Jahrhunderte alten Gentleman…**

Nichts liebt die 25-jährige Eliza mehr als ihre Nachtschichten als Radiomoderatorin des alternativen Musiksenders Shine-a-light. In diesen Momenten gibt es nur sie, die Musik, ein paar wenige Zuhörer – und seit kurzem einen mysteriösen, aber charmanten Anrufer, der geradewegs ihre Gedanken zu lesen scheint. Der smarte Morgan würde hingegen alles tun, um der mentalen Verbindung mit der hippen Radiomoderatorin zu entgehen. Denn eine solche Verbindung kann für Morgan als Wesen seiner Art nur eins bedeuten: Eliza ist seine Auserwählte und damit die Frau, an die er für immer gebunden sein wird. Dabei gilt es in seiner Vampirgemeinschaft als niederträchtig, Gefühle für eine Menschenfrau zu hegen…

 

 

Buchidee: 

Die Buchidee, beziehungsweise die Thematik Vampir verliebt sich in Menschenfrau ist natürlich nicht neu, aber bei diesem Buch war ich einfach neugierig. Der Klappentext klingt vielversprechend und etwas "ältere" Charaktere in diesem Zusammenhang zu erleben fand ich interessant!

 

Handlung: 

In diesem Buch geht es um die fünfundzwanzigjährige Protagonistin Eliza. Eliza arbeitet nachts als Radiomoderatorin bei dem alternativen Sender Shine - a - light und sie mag die Arbeit mit der Musik und den anderen Zuhörern sehr. Seit kurzem erhält sie während der Sendung auch regelmäßig Anrufe von einem unbekannten Mann, der sie immer mehr fasziniert. Morgan hingegen wünscht sich eigentlich nur der mentalen Verbindung mit der interessanten Moderatorin entgehen zu können. Zeitgleich ist ihm klar, dass Eliza seine Auserwählte sein muss und die Vampirgemeinschaft diese Verbindung zu einer Menschenfrau nicht akzeptieren wird ...

 

Schreibstil: 

Der Schreibstil von Cat Dylan lässt sich problemlos und leicht lesen. Die Autorin schreibt flüssig und es gibt auch immer wieder mal humorvolle Szenen.

 

Charaktere: 

Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir gut gefallen. Als Leser/Leserin lernt man besonders die beiden Protagonisten Eliza und Morgan gut kennen, mit ihren Ecken und Kanten. In manchen Passagen hatte ich ein bisschen mit ihren Eigenarten ( Eliza ) und dem ewigen Zögern, obwohl die Richtung schon feststeht, bei Morgan, zu kämpfen. Die Nebencharaktere wurden ebenfalls toll dargestellt und bieten Potenzial für folgende Bände der Reihe.

 

Spannung: 

Den Spannungsbogen hat die Autorin, bis auf ein zwei Passagen, die mir etwas zu langatmig beschrieben waren ziemlich gut gehalten. Ich fand es schön, dass es kaum Durststrecken diesbezüglich gab, auch wenn die Spannung nicht sehr weit oben angesiedelt ist, ist sie soweit vorhanden, dass man als Leser/in an der Geschichte dranbleibt.

 

Emotionen:  

Die Emotionen wirkten, auf mich, in großen Teilen der Geschichte glaubhaft. Lediglich Morgan's Zögern war mir auch in diesem Punkt ein bisschen zu anstrengend. Nachdem diese Hürde genommen ist hat mir die Liebesgeschichte besser gefallen.

 

"Call it magic - Nachtschwärmer" ist eine neuartige Vampirgeschichte, die tolle Ansätze hat und bei der ich die Entwicklungen gespannt mitverfolgt habe!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen