Freitag, 23. Dezember 2016

Rezension: Bittersüße Weihnachten von J. Zieschang, V. Fast, J. Danninger und anderen

 

Titel: Bittersüße Weihnachten

Herausgeberin: Diana Tiede

Autoren: J. Zieschang, V. Fast, J. Danninger u.v.a

Verlag: Carlsen / Impress

Seitenzahl: 326

ISBN: 978-3-646-60299-9 

Preis: 3,99 Euro ( Ebook )

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

**Sechzehn bittersüße Adventsgeschichten von Impress**

Alle Jahre wieder kehrt das Christkind auch bei den Wesen der Anderswelten ein. Während die Elfen Morgan und Alahrian auf einen Engel treffen, der vom Himmel fällt, macht sich die Hexe Belle im verbotenen Wald auf die Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum. Die Werwölfin Lillian versucht ihren sommerlichen Heißhunger nach Zimtsternen zu stillen und die Schüler in AurA Eupa haben eine Unterrichtsstunde vor sich, die sie so schnell nicht vergessen werden. Ganz im Gegensatz zu Schneeleopard Liam, der die Festtage am liebsten überspringen würde, und Hexe May, die passend zu Weihnachten im Chaos versinkt. Doch zumindest die Jahreszeitensöhne genießen gemeinsam mit ihren Tiergeistern das besinnliche (Nicht-)Weihnachtsfest…

 

 

Meine Meinung: 

"Bittersüße Weihnachten - Fantastisch - romantische Adventsgeschichten" ist eine Anthologie aus dem Carlsen / Impress Verlag, herausgegeben von Diana Tiede. In diesem Ebook finden sich insgesamt sechzehn Kurzgeschichten verschiedener Impress - Autoren und Autorinnen. 


Alle Geschichten haben eines gemeinsam, sie sind durchweg weihnachtlich und das war auch der Grund, warum ich sie gerne lesen wollte. Leider hatte ich mir irgendwie ein bisschen mehr davon erhofft, muss ich gestehen. Ich hatte gehofft etwas neuartiges der Autoren und Autorinnen zu lesen, aber dies war meiner Meinung nach, nur bedingt der Fall. Vielmehr sind die Geschichten Ergänzungen zu bereits erschienenen Impress Geschichten, in denen man als Leser/Leserin auf bereits bekannte Charaktere trifft. 


Das besondere ist halt nur, dass es quasi eine weihnachtliche Form der Kurzgeschichte zu verschiedenen, bereits bekannten Charakteren, in bekannten Settings gibt. Ich hatte mir unter dieser Anthologie eher etwas neues vorgestellt, bei dem man auf neue Charaktere trifft, die auch komplett neue Geschichten mitbringen, was hier leider nicht der Fall war.


"Bittersüße Weihnachten - Fantastische - romantische Adventsgeschichten" war nett zu lesen, hatte, in meinen Augen aber leider nichts neuartiges zu bieten. Eine eingeschränkte Empfehlung gebe ich hier somit nur für Fans der Autoren, die sich ein Wiedersehen mit bereits bekannten Charakteren wünschen würden!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen