Montag, 11. September 2017

Kurzrezension: The Club - Kiss von Lauren Rowe

Titel: The Club - Kiss

Band: 5 von ?

Autorin: Lauren Rowe

Übersetzerin: Christina Kagerer

Verlag: Piper Paperback

Seitenzahl: 400

ISBN-10: 3492060641

ISBN-13: 978-3492060646

Preis: 12,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Playboy Josh Faraday ist es gewohnt, zu bekommen, was er will. Und als Nächstes steht Sarahs beste Freundin auf seiner Liste – Kat Morgan, das wilde Partygirl. Wer auch immer behauptet, Liebe sei genügsam, ist diesen beiden noch nicht begegnet. Josh und Kat pokern gerne hoch. Was wäre die Liebe auch ohne Vorspiel und hohen Spieleinsatz? Doch wie lange können sie dem jeweils anderen widerstehen? Wer wird der Versuchung als Erstes nachgeben? Ein verführerisches Wechselbad der Gefühle beginnt. Aber ist es ein Spiel mit Chance auf Wiederholung, oder ist der Einsatz zu hoch?

 

 
 

Lesegrund:  

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, da sich die Reihe nun mit dem Augenmerk auf Josh und Kat richten würde. Die beiden waren ja bisher eher Nebencharaktere, aber ich wollte sie gern als Protagonisten erleben, weshalb ich die Reihe gerne weiterverfolgen möchte.

 

Handlung: 

In dieser Geschichte geht es um die Protagonisten Kat Morgan und Josh Faraday. Josh ist ein richtiger Playboy und er bekommt stets was und wen er will. Besonders angetan ist er von Sarah's bester Freundin Kat, die ein ganz anderes Kaliber ist, als die Frauen, die ihm bisher begegnet sind. Denn Kat ist nicht leicht zu überzeugen und sie geht, genau wie er gerne auf's Ganze. Aber können die beiden das Spiel auch ernst werden lassen?


Schreibstil: 

Der Schreibstil von Lauren Rowe hat mir wieder gut gefallen. Die Geschichte wird in Ich - Form abwechselnd aus der Sicht von Josh und Kat erzählt und sie lässt sich problemlos und flüssig lesen. 



Charaktere: 

Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir gut gefallen. Ich finde Kat und Josh sogar interessanter und auch facettenreicher als Sarah und Jonas. Ich bin gespannt auf die weiteren Entwicklungen dieser beiden, jeweils einzeln und auch als Paar.

 

Spannung: 

Der Spannungsbogen war in diesem Buch leider sehr niedrig angesetzt, was vorallem daran lag, dass man aus den vorigen "The Club" Büchern sehr vieles schon wußte und somit einiges halt klar war. So konnte, in meinen Augen, leider keine richtige Spannung aufkommen.

 

Emotionen:   

Die Emotionen hat Lauren Rowe authentisch rübergebracht und ich fand es schön, mehr von Josh und Kat zu erfahren und die beiden öfter zusammen zu erleben. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, würde mir aber für die Folgebände noch ein bisschen mehr Tiefgang wünschen.

 

"The Club - Kiss" ist eine schöne Fortsetzung der Reihe, der es leider oft an Spannung mangelte. Die Story ist nett und die Charaktere haben Potenzial, welches hier in Ansätzen, aber noch nicht komplett genutzt wurde.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen