Montag, 12. Februar 2018

Rezension: Hello Sunshine von Laura Dave #Werbung

 

Titel: Hello Sunshine

Autorin: Laura Dave

Übersetzerin: Ivana Marinovic

Verlag: Blanvalet Taschenbuch

Seitenzahl Print: 384

ASIN: B01G1WGZZ4

Kindle - Edition: 8,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Wenn dein Leben absolut perfekt ist – ist es dann nicht Zeit, etwas Neues zu wagen?

Sunshine MacKenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen …

 

 

Meine Meinung: 

"Hello Sunshine" ist ein Roman der Autorin Laura Dave. Dieses Buch durfte ich, dank dem Blanvalet Verlag, schon vor dem Erscheinen lesen, was mich riesig gefreut hat. Das Buch ist mir, zunächst aufgrund des Titels und danach dank dem Klappentext, aufgefallen und es klang, für mich, nach einer tollen Geschichte.

 

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Sunshine MacKenzie. Sunshine lebt ihren großen Traum als beliebte Köchin einer Youtube Show und auch mit ihren Lifestyle Büchern. Aber auch Privat könnte es Sunshine kaum besser gehen, denn sie ist seit vielen Jahren mit ihrem Ehemann Danny glücklich. Doch an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag ändert sich für Sunshine alles, als ein Hacker die Wahrheit über sie offenbart. Es kommt heraus, dass die hochgelobten Rezepte gar nicht von ihr stammen und auch, dass sie eine Affäre hatte. Nicht nur die Fans sind empört, sodass Sunshine nur eine Flucht als Ausweg sieht. Ihre Reise führt sie in ihren Heimatort in den Hamptons, den sie immer um jeden Preis gemieden hat und in dem sie auf Menschen trifft, die sie dazu bringen, ihren Lebensentwurf und manche ihrer Entscheidungen zu hinterfragen ...  

 

Der Schreibstil von Laura Dave hat mir den Einstieg in dieses Buch sehr angenehm gemacht. Die Autorin schreibt flüssig und die Geschichte lässt sich wunderbar leicht lesen. Zu Beginn startet die Handlung eher ruhig und der Leser/die Leserin bekommt einen Einblick in Sunshine's Leben und ihren Job. Relativ bald kommt dann die große Wende, nach der das Leben der Protagonistin in Scherben liegt. Sunshine ist eine interessante Protagonistin und gerade durch ihre Ecken und Kanten, war ich sehr auf ihre Entwicklung gespannt. Sie ist keine Person, die zu "Everbody's Darling" avanciert, aber sie ist menschlich und schön unperfekt. Auch die anderen Charaktere fand ich sehr gut gezeichnet, sodass ich mich beim Lesen richtig wohlgefühlt habe. Ein besonderes Highlight waren für mich aber Sunshine's Schwester Rain, ihre Tochter Sammy und der Fischer Ethan. 

 

Die Thematik des Buches fand ich sehr gut gewählt und es gab mehrere Stellen, die mich zum Nachdenken gebracht haben. Es steckt viel mehr in diesem Buch, als ich zunächst gedacht habe und die Themen sind aktueller denn je. Die Frage, wie man sich selbst im Internet, sei es auf Instagram oder Twitter darstellt, wird aufgegriffen und vorallem auch hinterfragt, was ich klasse fand. Was zeigt man der Öffentlichkeit und was passiert wenn das Bild im World Wide Web gar nicht mehr mit dem Menschen übereinstimmt der du wirklich bist? Solchen und ähnlichen Fragen geht Laura Dave auf einfühlsame und kluge Weise auf den Grund und regt damit mehr als einmal dazu an, über Konsum, Social Media, Selbstdarstellung und nicht zuletzt darüber, wer man wirklich in seinem Leben sein möchte, nachzudenken. 

 

Die Emotionen und die eigenen Entwicklungen der Charaktere, nehmen einen großen Stellenwert in der Geschichte ein und besonders schön fand ich dabei, das Zusammenspiel der verschiedenen Personen. Das Ende konnte mich leider nicht so ganz überzeugen, da die Autorin dies sehr offen gelassen hat. Es gibt mehrere Optionen und viel gedanklichen Spielraum für den Leser/die Leserin. Ich persönlich hätte am liebsten einen zweiten Band, um zu erfahren wie es mit Sunshine und Co weitergeht!

 

"Hello Sunshine" ist eine unterhaltsame Geschichte, die mich mit tiefergehenden Themen überraschen konnte und mehr als einmal Gedanken über meinen Umgang mit dem World Wide Web und der Darstellung auf Social Media Kanälen, nach sich gezogen hat. Daher empfehle ich dieses Buch sehr gerne weiter!

 


 


#Werbung

Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: 

In meinen Beiträgen finden sich Verlinkungen zu Verlags - oder Autorenseiten, Amazon, Literarischen Agenturen und anderen kommerziellen Webseiten. Desweiteren kennzeichne ich hiermit auch werbewirksame Aktionen. Ich mache diese Verlinkungen freiwillig und erhalte keinerlei Vorgaben zu den Inhalten und dem Aufbau meiner Beiträge. Desweiteren erhalte ich keine Vergütung und gebe immer meine ehrliche, subjektive Meinung wieder.

Kommentare:

  1. Huhu :)

    schöne Rezension! Ich glaube ich muss mir das Buch mal näher anschauen :).

    Liebe Grüße

    Mella von https://book-angel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mella,
      mach das mal. Es ist auf jeden Fall eine schöne Unterhaltungslektüre.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.



Hallo ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar und bemühe mich um eine zeitnahe Antwort. Wenn ihr nach 2-3 Tagen nochmal vorbeischaut, solltet ihr ein paar Zeilen von mir erhalten haben.